Neuer Tab oder gleicher Tab? Wie Sie ihre Webseite richtig verlinken.

Jeder Link in einer Webseite, ob im Menü, in einem Button oder im Text, kann entweder als «gleicher Tab» (der Link öffnet sich im gleichen Browser-Tab) oder «neuer Tab» (der Link öffnet einen neuen Browser-Tab) definiert werden.

Für beides gibt es gute Gründe, auch wenn die Meinungen der Fachleute weit auseinander gehen und Viele strikt dagegen sind, Links in neuen Tabs zu öffnen. Auch die Nutzerinnen selbst haben sehr unterschiedliche Erfahrungshintergründe und damit Vorlieben:
Viele ältere Nutzer kennen nur den «Zurück»-Button im Browser oben links und verlieren die Orientierung, wenn sie diesen nicht anklicken können. Viele anderen Nutzerinnen haben aber auch schon mit Browser-Tabs Erfahrungen gemacht. Viele Nutzer wollen selbst entscheiden, was beim Surfen passiert. Anderen ist es egal, solange das Gesamterlebnis stimmt. Und viele, besonders Millennials und Power-User, haben sowieso ständig mehrere Browser-Tabs geöffnet – als simple Gedächtnisstütze, um Informationen parallel auf mehreren Seiten anschauen und vergleichen zu können, als Teil des normalen Online-Shoppings, etc. Das Swiss Usability Center hat zu diesem «Page Parking» und «Parallelem Browsen» einen sehr interessanten Artikel geschrieben.

Gründe gegen die Verlinkung in neue Tabs

Es gibt gute Gründe, die gegen das Öffnen neuer Tabs sprechen:

  • Statistiken:
    Die Online-Statistik der «geöffneten Seiten» (welche Seite wurde wie lange angeschaut?) stimmt nicht mehr, wenn neue Seiten in neuen Tabs geöffnet werden. (Wobei es fraglich ist, wie aussagekräftig diese Statistik heute angesichts des Nutzerverhalten überhaupt noch ist).
  • Mobile Use:
    Am Smartphone wird es für den Nutzer sehr schnell sehr unübersichtlich, wenn jeder Link einen neuen Tab öffnet.
  • Barrierefreiheit:
    Webseitenbesucherinnen, die einen Screenreader nutzen, erhalten oft keinen Hinweis darauf, das sich ein neuer Tab geöffnet hat und wissen nicht, warum der Zurück-Button nicht wie gewohnt funktioniert. (Hier kann allerdings dafür gesorgt werden, dass Screenreader die Link-Funktion ankündigen)

Context is King

Es gibt für mich kein absolutes Richtig oder Falsch. Es kommt, wie immer, auf den Kontext an und darauf, was die aktuelle Seite und die neu zu öffnende Seite bezwecken. Sind sie aufeinanderfolgende Stufen eines bewusst konzipierten Informations- oder Verkaufs-Prozesses? Oder bietet die neue Seite zusätzliche Informationen oder Funktionen, die für den Nutzer zwar potentiell interessant sind, ihn aber nicht vom massgeblichen Prozess ablenken sollen?

Wann sollten Sie einen neuen Tab Öffnen?

Ganz generell sollte extern verlinkt werden, wenn der Link zu einer neuen Webseite führt, oder es sich um eine Funktion handelt, die zusätzlich zum aktuellen Content geöffnet wird. Zum Beispiel:

  • In einem Blogartikel werden weitere Artikel, Informationen oder Quellen verlinkt. Hier ist es praktisch, wenn die Nutzerin die Seiten parallel öffnen kann, anstatt ständig vor und zurück hüpfen zu müssen.
  • Der Nutzer ist dabei, das Kontakt oder Bestellformular auszufüllen, möchte sich aber noch die AGB oder Datenschutzerklärung, die er immerhin mit seinem Häkchen bestätigen soll, vorher tatsächlich noch anschauen.
  • Die Nutzerin möchte Ihr Angebot kaufen oder buchen und muss dazu eine externe Webseite, z.B. Ihr Buchungssystem aufrufen.
  • Der Nutzer möchte ein PDF anschauen. Viele Nutzer schliessen Online-PDF, wenn sie damit fertig sind – und im Fall einer internen Verlinkung die ganze Webseite, die sie dann von neuem aufrufen müssen.
  • Die Nutzerin möchte verschiedene Angebote, z.B. Automodelle, direkt miteinander vergleichen, ohne immer wieder hin und her navigieren zu müssen.

In solchen Fällen kann es sehr sinnvoll sein, die betreffenden Links als neue Tabs zu definieren. Zwar kann jeder Nutzer selbst bei jedem Link mit der rechten Maustaste entscheiden, ob er ihn in einem neuen Tab oder gar einem neuen Fenster öffnen will. Aber das wissen nur relativ wenige und relativ online-affine Nutzerinnen. Ob Ihre Kunden dazu gehören, können nur Sie selbst entscheiden.

Wann sollten Sie keinen neuen Tab öffnen?

Innerhalb des Informations- und Verkaufsprozesses auf der Webseite sollte immer innerhalb des bestehenden Browser-Tabs verlinkt werden, damit die Webseitenbesucher den Prozess so wie geplant Schritt für Schritt durchlaufen können und nicht durch konkurrierende Tabs abgelenkt werden.

Kann ich Ihnen helfen, Ihre Webseite zu optimieren oder neu zu konzipieren?

Bild Hal Gatewood / Unsplash

close

Newsletter abonnieren & up to date bleiben:

Datenschutzerklärung lesen